Definition

Heinz Fabrinsky, SYNSERVE

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Gemäss § 4g BDSG hat der Beauftragte für den Datenschutz bzw. der Leiter der nichtöffentlichen Stelle auf Antrag und in geeigneter Weise die in § 4e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar durch Veröffentlichung auf unsere Website nach. Die Gewährleistung des Datenschutzes – der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte – ist uns ein wichtiges Anliegen. Sie können sicher sein, dass wir mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgehen.

Beim Besuch unserer Webseiten werden standardmäßig Zugriffsdaten, wie die IP-Adresse Ihres Zugangs, die Bezeichnung der Browser-Software (Name, Versionsnummer, eingestellte Sprache, verwendetes Betriebssystem), die von Ihrem Browser für den Abruf dieser Webseite verwendete Port-Nummer, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, die Adresse der von Ihnen zuletzt besuchten Seite, von wo aus Sie einem Link zu der aktuellen Seite gefolgt sind (Referrer-URL) sowie das Datum Ihres Besuchs gespeichert. Wir nutzen diese Daten allein zu statistischen Zwecken und werden sie keinesfalls an Dritte weitergeben. Hierbei gewährleisten wir, dass Ihre Privatsphäre und Ihre personenbezogenen Daten geschützt werden, indem wir die maßgeblichen datenschutzrechtlichen Bestimmungen umsetzen und einhalten.

Alle personenbezogenen Angaben, die Sie in Formularen, Fragebögen oder in anderer Form zu uns senden, werden nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Ihres Auftrages verwendet. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Name der verantwortlichen Stelle
Heinz Fabrinsky, synserve.de

Geschäftsleitung / Leiter IT
Inhaber: Heinz Fabrinsky
Leiter IT: Heinz Fabrinsky

Anschrift der verantwortlichen Stelle
Friebelstr. 27
D-01219 Dresden

Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Datennutzung
Die Kundendaten (Geschäftskunden und Interessenten) werden für die Zwecke der Akquise, Angebotserstellung, Auftragsabwicklung und Rechnungslegung verwendet.

Die Mitarbeiterdaten werden für die Zwecke der Kontaktaufnahme, Beauftragung, Vertragserfüllung und Gehaltsabrechnung verwendet.

Die Lieferanten- und Dienstleisterdaten dienen dem Zweck der Kommunikation (Mail, Telefon, Postversand), Angebotseinholung, Beauftragung, Lieferungs- und Leistungsausführung und Abrechnung.

Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Geschäftskunden:
Liefer- und Rechnungsanschrift (Straße, PLZ, Ort, Land), Kontaktdaten Ansprechpartner (Tel./Fax/Mobil/E-Mail), Bankverbindung, Vertragsdaten und Daten zur Vertragserfüllung.

Interessenten:
Anschrift (Straße, PLZ, Ort, Land), Kontaktdaten Ansprechpartner (Tel./Fax/Mobil/E-Mail) und Daten für Angebotserstellungen.

Mitarbeiter:
Anschrift (Straße, PLZ, Ort, Land), Kontaktdaten (Tel. privat/Mobil privat, Mail privat), Geburtsdatum, Bankverbindung, Steuer- und Versicherungsdaten (z.B. Rentenversicherungsnummer, Krankenversicherungsdaten, Staatsangehörigkeit, Steuerklasse, Konfession, Elterneigenschaft), Qualifikationsnachweise

Lieferanten- und Dienstleister:
Anschrift (Straße, PLZ, Ort, Land), Kontaktdaten Ansprechpartner (Tel./Fax/E-Mail), Bankverbindung, Vertragsdaten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können
Eine Datenübermittlung erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, unter Einwilligung des Betroffenen, im Rahmen von Auftragsdatenverarbeitungen sowie aufgrund anderer Rechtsvorschriften im Wesentlichen an folgende Einrichtungen:
a) Träger der Renten-, Kranken- und Unfallversicherung
b) Finanzamt
c) Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute
d) Externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG zur Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag

Regelfristen für die Löschung der Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und Fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind.
Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die oben genannten Zwecke wegfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten
Eine Übermittlung in Drittstaaten erfolgt nicht und ist auch nicht geplant.

Gez. Heinz Fabrinsky