17.10.2014, 14:17 Uhr von

„Mit Lightbeam die Spuren im Internet verfolgen”

Das Add-in Ligthbeam für den Firefox-Browser macht Ihre Spuren im Internet sichtbar.

Ist Ihnen beim Surfen im Internet aufgefallen, dass Ihnen auf Seiten, die Sie zum ersten Mal besuchen, Werbung oder Inhalte angeboten werden zu Seiten, die Sie vorher besucht haben? Oder Sie bekommen Werbe-Mails von Firmen, deren Websites Sie vor kurzem besucht haben? Wie das funktionieren kann zeigt den Nutzern von Mozillas Firefox das Add-in Lightbeam. Für die Nutzer anderer Internetbrowser stellt disconnect.me adäquate Funktionen zur Verfügung. Beide Programme machen die Cookies und Anfragen sichtbar, die beim Besuch einer Website Ihre IP-Adresse abfragen, speichern und weiterverarbeiten. Disconnect ermöglicht es auch, diese Anfragen zu blockieren.

Nach dem Besuch mehrerer Seiten wird klar, wie Nutzungsdaten zwischen verschiedenen Websites ausgetauscht und nutzbar gemacht werden können. Lightbeam macht das Netzwerk des Informationsaustausches sichtbar. Es geht darum Nutzerprofile zu erstellen, die dazu dienen, die Inhalte der Website auf den jeweiligen Nutzer abzustimmen. Dementsprechend wird die passende Werbung platziert, Inhalte können nutzergesteuert hervorgehoben oder verändert werden. Sofern Sie beim Betreiber einer Website mit Namen und E-Mail-Adresse registriert sind, lassen sich auch Werbemails gezielt absetzen.

IP-Adressen gehören übrigens zu den personenbezogenen Daten, deren unberechtigter Gebrauch durch das Bundesdatenschutzgesetz verhindert werden soll.